user_mobilelogo

 

 

 

Das Thema Futter....   

 

Ich habe mich für folgendes entschieden und bin sehr zufrieden damit.

Morgens Wolfsblut Trockenfutter und abends Barf.

 

Klar, wir essen alle mal etwas Süßes und Ungesundes.

So ist es bei meinen Hunden auch.

Ich achte beim Futter auf Getreidefrei / ohne Schwein / hochwertige Inhaltsstoffe...,

bei den Leckerchen sieht es da schon anders aus. Oftmals ist es gerade das weniger gesunde Zeug, was ihnen so verdammt gut schmeckt und ich somit auch gerne im Training einsetze!

Dafür verwöhne ich Sie aber auch gerne mal mit meinen selbstgemachten Keksen... Da weiß man was drinnen steckt!

 

Hier findet Ihr ganz unverbindlich und ohne Gewähr u.a. eine Fütterungstabelle Barfen/Excel.

Das sind jedoch nur Vorschläge, variiert nach Typ/Rasse/Gesundheitszustand!

Falls man sich unsicher ist, sollte ein Ernährungsberater / Tierarzt hinzugezogen werden.

 

  Zum downloaden der Tabelle   ->     

 

Ein Beispiel über Futtermittel:

Zum downloaden der Futtermittelliste    ->     

 

 

Von der Firma "Wolfsblut" bin ich deshalb so überzeugt:

Vorteile

  • nur natürliche Inhaltsstoffe
  • viel Fleisch in Lebensmittelqualität
  • mit dem Wolfsblut Gelenkschutz
  • ohne Getreide
  • ohne industriell hergestellten Zucker, chemische Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Soja und künstliche Konservierungsmittel.
  • auch für Allergiker geeignet

 

auf das Bild klicken und Ihr werdet weitergeleitet zu Wolfsblut!

 

Auf der Wolfsblut-Homepage findet Ihr auch schöne Erklärungen zum Thema:

Was ist eigentlich Rohasche?

Was ist Rohprotein?

Kalzium-/Phosphorverhältnis

 

 

 

 

.

 

Heute 15 : Gestern 6 : Besucher: 4194